Mit „Liebe zum Detail“ für eine Hochzeitskarte

Mit „Liebe zum Detail“ nennen sich die Thinlits Formen von Stampin‘ Up! mit denen ich die heutige Hochzeitskarte gezaubert habe:

Dieses Foto habe ich draußen aufgenommen, weshalb die Farbe Himmelblau irgendwie viel kräftiger wirkt als wenn man es auf dem Basteltisch sieht

Den flüsterweißen Aufleger habe ich mit der Blüte aus dem Set „Für immer“ komplett bestempelt, sodass es wie ein Designerpapier wirkt. Darüber wurde von mir noch ein Transparentpapier gegeben – ich finde, dadurch wird die Karte edler und zarter – oder was meinst Du?

Der Spruch „BESTE WÜNSCHE ZUR Hochzeit“ und das Etikett sind aus dem Set „Rosenzauber“ auf die Karte gehüpft.

Die Karte selbst ist noch nicht überreicht, aber da der Empfänger mein Ex-Chef ist, glaube ich jetzt mal nicht, dass er sich meine Werke bzw. meinen Blog ansieht und deshalb zeige ich Dir dieses Exemplar schon jetzt.

Dann wünsche ich Dir ein wunderschönes Wochenende und verabschiede mich für heute mit einem

ganz lieben Gruß aus Landshut,

Deine Bastelflocke Melli

4 Gedanken zu „Mit „Liebe zum Detail“ für eine Hochzeitskarte

  1. Liebe Melli,

    ich finde, das hast du zauberhaft gemacht. Die Farben sind so toll, Wahnsinn wie das Himmelblau auf einmal wirkt. Ich finde die Formen passen so wunderbar zu einer Hochzeit, dass ich sie gar nicht weggeben werde. Wunderschönes Kärtchen und das Transparentpapier verleiht dem Ganzen eine wunderbare Eleganz!

    LG; Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.