Wichtelgeschenk Acrylkugel

Hallo schön, dass Du heute wieder da bist um das Wichtelgeschenk an die liebe Manuela zu begutachten.

Lange habe ich hin und her überlegt, was ich denn werkeln könnte und mir ist schon mal ins Auge gestochen, dass man in eine Acrylkugel was rein basteln kann. Und somit wollte ich den Gedanken auch in die Tat umsetzen und habe mich auf die Suche nach so einer Kugel gemacht und die Edgelits-Formen „Schlittenfahrt“ von Stampin‘ Up! dazu genommen.

Die Kugel hat einen Durchmesser von ca. 12 cm und kann in der Mitte auseinandergenommen werden. Die verschiedenen Teile der Schlittenfahrt habe ich in den Farben Flüsterweiß, Bermuda- und Himmelblau ausgestanzt. Der untere Rand der einzelnen Teile wurde dann an die Kugelform angepasst. Letztlich habe ich alles zusammengeklebt und dies auch so gearbeitet, dass man die Kugel von vorne und hinten ansehen kann. Ich habe dazu auf der einen Seite den Stempel „Leise rieselt der Schnee“ und auf der anderen Seite „Kling, Glöckchen…“ aus dem Stampin‘ Up! – Set „Kling, Glöckchen“ aufgestempelt. Zuletzt musste die Landschaft in die Kugel eingesetzt und festgemacht werden – dies tat ich mit Dimensionals. Um diese wiederrum etwas zu verstecken, gab ich noch Kunstschnee mit in die Kugel und diversen Glitzer. Die beiden Hälften der Acrylkugeln einfach wieder schließen und mit Kleber zukleben. Damit man diesen nicht mehr so sieht, habe ich ein weißes Band um den Verschluss und auf den Kleber gelegt – was auch gleichzeitig als Aufhänger dient.

Manu war so lieb und hat mir dieses Bild zukommen lassen, welches die Kugel an ihrem jetzigen Ort zeigt – vielen Dank dafür.

So, das war’s auch schon wieder für heute. Ich hoffe, ich darf Dich zu meinem morgigen Beitrag wieder begrüßen? Dann geht es in die Welt des Zeichentricks . Alles Liebe

3 Gedanken zu „Wichtelgeschenk Acrylkugel

  1. Huhu Melli
    Deine Kugel sieht wunderschön aus.
    Sowas möchte ich auch gerne mal basteln. Weißt du was das machen wir beim nähsten Team-Treffen zusammen, grins. Dann haben wir schon ein Projekt zusammen.
    Und Manuela hat sich riesig darüber gefreut.
    Liebe Grüße Ann-Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.