DSP-Resteverwertung mit Stampin’ Up!

Jetzt hatte ich mich endlich dazu durchgerungen und hatte mal Designerpapier verwendet. Das Papier wurde von mir für eine Schachtel hergenommen, die ich für einen Kartenauftrag gebaut hatte. Naja, und da ich mir generell sehr schwer tue, das hübsche Papier zu verwenden (und nicht nur zu streicheln ) fand ich es schade, dass ich aus den Resten nichts mehr groß habe machen können. Deshalb bin ich spontan hergegangen, habe mir zu diesem DSP Schokobraun und Wassermelone als Tonkarton und als Stempelfarbe hergenommen und hab begonnen, die Reste vom DSP damit zu kombinieren. Es sind doch noch einige Karten dabei rausgekommen – wäre schade drum gewesen, wenn ich es einfach nur weggeschmissen hätte. Hierzu möchte ich Dir einfach nur durch die Fotos Anregungen geben, was man mit ganz einfachen Mitteln zaubern kann:

Alles Liebe aus Landshut wünscht Dir

Deine Bastelflocke

Melli

👋👋👋

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.